Welche Farben kann ein Hund sehen?

Und warum sollte man blaues statt rotes Hundespielzeug kaufen?

Wie sieht ein Hund Farben?Manchmal wundern wir uns, dass unser Hund den Ball nicht findet, obwohl er nur zwei Meter entfernt im Gras liegt.
Aber warum ist das so?
Wir haben für euch wissenschaftliche Abhandlungen gewälzt und ausgewertet, sowie eigene Test gemacht.

Unsere Tests: Was sieht der Hund?

Einen dieser Tests wollen wir euch näher erläutern:
Wir haben auf einem grauen Hochflorteppich abwechselnd einen roten, blauen und gelben Ball geworfen und die Zeit gestoppt wie lange die Hunde benötigen um diesen Ball zu finden. Der Teppich war 10 Meter lang und 5 Meter breit.
Was glaubt ihr welchen Ball haben die Hunde am schnellsten gefunden? Es war der gelbe Ball gefolgt vom blauen. Der leuchtend rote Ball hingegen wurde nur schwer gefunden. Aber warum?

Welche Farben können Hunde sehen?

Hunde sehen nicht wie Menschen. Um dies zu verdeutlichen hier eine Tabelle wie Hunde die Farben sehen.

Farbe Wie sieht der Hund diese Farbe Wie gut kann der Hunde die Farbe erkennen
Blau Blau Hund kann hell- und dunkelblau unterscheiden
Gelb Gelb Sehr gut
Rot Schwarz/Grau Kann der Hund nicht erkennen, er sieht rot als schwarz/grau
Grün Gelblich Schlecht, wird als gelblich wahrgenommen
Orange Gelblich Schlecht, wird als gelblich wahrgenommen
Lila Blau Mittelmäßig, wird als blau wahrgenommen
Grau Grau Der Hund kann hellgrau und dunkelgrau unterscheiden

Nun ist auch klar warum die Hunde den leuchtend roten Ball auf dem grauen Untergrund schlechter gefunden haben: Weil sie das Rot nicht als Rot sehen, sondern als grau-schwarz. Einen orangefarbenen Ball auf eine grün-gelbe Wiese zu werfen ist ebenso schwierig, da die Hunde den Ball als gelblich sehen und er dann in der Wiese untergeht.
Aber warum können unsere ausgebildeten Helferhunde anzeigen ob eine Ampel rot oder grün ist, wenn sie eigentlich weder rot als rot noch grün als grün sehen? Sie orientieren sich an der Position: Rot ist oben, grün ist unten.

Wie sehen Hunde?

Ein Hund hat sehr gute Augen, auch wenn ihr ihn nicht mehr seht, er sieht euch noch. Viele Hunde sehen auch im Dunkeln sehr gut, aber alles was näher als 30 cm ist sieht er nur verschwommen.

Wie sieht ein Hund?
Das binokulare Gesichtsfeld des Hundes beträgt nur 60 °

Außerdem hat ein Hund ein nicht so breites binokulares Blickfeld wie der Mensch. Das binokulare Gesichtsfeld (der Bereich der mit beiden Augen gesehen wird) beträgt beim Hund nur 60 Grad. Beim Menschen hingegen 120-140 Grad. Dazu findet ihr hier eine Grafik, die dies verdeutlicht.

So kann es passieren, dass ihr gar nicht so weit entfernt vom Hund steht, er euch aber trotzdem nicht sieht, da ihr außerhalb des Blickfeldes seid.
Das Sehvermögen des Hundes ist auf Bewegungen und schlechte Lichtverhältnisse spezialisiert. Dies war für das Überleben in der Wildnis wichtig.

Welche Farben kann ein Hund sehen?Unser Fazit: Überlegt euch beim Kauf von Spielzeug (Ball, Frisbee, andere Wurf- und Zerrspielzeuge, Intelligenzspielzeug usw), Hundesportgeräte (Hindernisse, Reifen usw), Leinen oder Hundeartikel genau welche ihr kauft. Achtet auf die Farben, wählt nicht unbedingt nur danach was euch am Besten gefällt, sondern macht es eurem Hund einfacher. Wie? Indem ihr die Farben wählt, die er gut sehen kann: Blau und Gelb

Welche Hundeartikel sind ideal?

Hier findet ihr ein paar Artikel, die es eurem Hund bedeutend einfacher machen. Von uns getestet und für sehr gut befunden. Wenn ihr Artikel von Hand anfertigen lasst, dann achtet ebenso auf die Farbzusammenstellung.

Hundespielzeug fluoreszierendDer Julius K9 Ball in Gelb: Hier weitere Infos

Der Hund kann ihn super sehen, außerdem ist er fluoreszierend. Diesen Ball verschenken wir oft, er ist unsere Top 1 bei den Spielzeugen.  Der Ball ist unheimlich stabil, das Seil einfach unkaputtbar.  Auch für Welpen geeignet. Das Material ist von der Härte her ideal. Hier kaufbar: Zum Shop

Agility SteckhürdensetDie meisten Steckhürden werden leider in orange angeboten. Das ist suboptimal. Am Besten ist die Farbe blau/gelb.

Dies Steckhürdenset wird in blau mit gelb angeboten. Einfach super, denn beide Farben sind für den Hund ideal erkennbar. Mit diesem Set kann man sich sogar einen kleinen Parcours aufbauen. Denn man kann die Stangen auch über Eck bauen. Im Set sind 10 Hütchen und 5 Stangen. Da sind einige Variationen möglich. Agility Hindernis für HundesportWir trainieren damit sogar in der Wohnung. Ist einfach super um den Hund auszulasten. Weitere Infos und hier ist der Shop

Einen Hundetunnel sollte jeder haben, egal ob er Hundesport Agilitytunnel Tunnel für Hundetrainingmacht oder nicht. Hiermit kann man hervorragend die Beziehung zum Hund festigen. Wir arbeiten mit dem Tunnel gerne auch in der Wohnung. Gerade für junge Hunde und Angsthunde ist das auch eine super Übung.  Anfangs (oder in der Wohnung) kann man den Tunnel auf 1 oder 2 Meter verkürzen.

Er kommt mit einer praktischen Tasche (wir nehmen ihn auch auf dem Rad mit) und mit Erdnägel zum Befestigen im Freien. Der Tunnel hat einen Durchmesser von 60 cm, ist also auch für größere Hunde geeignet. Erfolgreich getestet mit Border Collie, Schäferhund, Ridgeback und Elo. Dieser Tunnel hat die für Hunde ideale Farbe Blau. Hier kann man den Hundetunnel kaufen: Zum Shop

Agilitytunnel Hundesport Tunnel


Schaut auch mal bei unserem Blogartikel rein, bei dem wir euch zeigen, wie man Hundespielzeug in 10 Minuten selbst machen kann


Im obigen Artikel haben wir folgende Fragen beantwortet: Welche Farben sehen Hunde am Besten? Wie sieht ein Hund blau? Kann ein Hund rot sehen? Welche Farben sieht ein Hund? Welche Farben kann ein Hund gut sehen? In einem weiteren Artikel beantworten wir euch die Frage, wie alt euer Hund in Menschenjahren wäre

Hundealter in Menschenjahren – Wie alt wäre mein Hund als Mensch?

Wie alt ist mein Hund als Mensch?

Lange war man der Annahme das Hundealter mit 7 zu multiplizieren um auf das Menschenalter zu kommen. Im Laufe vieler Jahre hat man aber heraus gefunden, dass man das nicht so pauschal sagen kann.

Umrechnungstabelle Hundejahre in Menschenjahre

Denn große, schwere Hunderassen altern schneller. Leichte, kleine Hunderassen werden meistens älter. Eine 8jährige Dogge wird bereits als Senior eingestuft, während ein 8jähriger Terrier noch in den besten Jahren ist.

Darum haben wir in unserer Umrechnungstabelle sowohl das Gewicht als auch die Größe mit einbezogen und einen Durchschnittswert errechnet.

Hundealter in Menschenalter umrechnen

Wir haben eine Umrechnungstabelle mit der Meinung von drei Tierärzten (Tierarzt Frank Miebach Ratingen, Dr.med vet Jutta Baumann Grünwald, Prof. J.-L. Pouchelon, Tierärztliche Hochschule Alfort) zusammen gestellt.

Des Weiteren haben wir zahlreiche Meinungen von Experten (Züchter, Hundetrainer, Rassewissenschaftler, Tierheilpraktiker und Hundetherapeuten mit mehr als 20 jähriger Erfahrung) zusammen gefasst und daraus Durchschnittswerte errechnet. Diese können sie am Farbstrahl ablesen.

Hundejahre in Menschenjahre – Umrechnungstabelle

Hundejahre Gewicht bis 15 kg

= Menschenjahre

Gewicht 15-45 kg

= Menschenjahre

Gewicht über 45 kg

= Menschenjahre

1 18-20 16-18 14
2 26-28 24-27 22
3 32-33 32-33 31
4 36 39 40
5 40 45 49
6 44 51 58
7 48 57 67-68
8 52 63 76
9 56 69 85-86
10 60 75 94
11 64 80 100
12 68 85
13 72 90
14 76 95
15 80 100

Sie sehen, auch die Experten sind sich nicht einig. Wir orientieren uns an der Umrechnungstabelle des Farbstahl.

 

Anschnallpflicht für Hunde im Auto?

Muss man Hunde im Auto anschnallen? 

Hundeanschnallgurt
Vorbildlich gesicherter Hund mit Hundeanschnallgurt

Und wenn ja, wie?
Ein Teil unserer Familie lebt in einem kleinen Dorf in den Bergen und ist auf Autos angewiesen.
Je nach Auto und je nach Charakter oder Gewohnheit fährt der Hund im Kofferraum oder auf dem Rücksitz mit. Aber darf er das überhaupt?

Dürfen Hunde auf dem Rücksitz sitzen?

Lässt man den erzieherischen Aspekt weg, dürfen Sie Ihren Hund sowohl im Kofferraum eines entsprechendes Fahrzeuges als auch im Innenraum mitnehmen
Laut Straßenverkehrsordnung gibt es keine Anschnallpflicht für Tiere, denn Tiere werden als Ladung deklariert. ABER Ladung muss entsprechend gesichert sein, denn eine ungesicherte Ladung, also ein ungesichertes Tier, hat ein Ordnungsgeld zur Folge:
× Transport einer ungesicherten Ladung im Auto kostet 35€
× Transport einer ungesicherten Ladung im Auto plus Gefährdung kostet 60 € und einen Punkt in Flensburg

Wie sichere ich meinen Hund um der Straßenverkehrsordnung zu genügen?

Hier gibt es verschiedene Möglichkeiten

Transportbox: Diese wird mit dem Gurt auf dem Rücksitz befestigt
✅  Transportbox im Kofferraum: Hier unterscheidet man im Material. Schlecht sind Kunststoffboxen, da hier die Gefahr eines Zerspringen der Box bei Aufprall besteht. Vorteilhaft sind Aluminiumboxen
✅ Tiersitz: Dabei handelt es sich um eine Hundebox die oben offen ist und befestigt wird
Hundegurt: Mit diesem Gurt wird der Hund an seinem Geschirr und am Anschnallgurt befestigt
✅ Kofferraumtransport mit Gitter: Transport im Kofferraum eines Kombi oder ähnlichen ohne Box dafür mit Schutzgitter. Hier sollte man darauf achten, dass es ein massives stabiles Schutzgitter ist. Netze oder Leichtgitter helfen zwar damit der Hund nicht vom Kofferraum auf den Rücksitz des Autos wandert. Aber bei einem Unfall sind sie keinerlei Schutz. Wenn nur ein Leichtgitter oder Netz gespannt ist und der Hund sich frei im Kofferraum bewegen kann, wird es bei sehr starken Abbremsen oder einem Unfall dazu kommen, dass der Hund nach vorne fliegt. Dadurch wird nicht nur der Hund gefährdet, sondern auch die Menschen im Fahrzeuginneren.

Schützen Sie also nicht nur Ihren Hund sondern auch sich selbst und ihre Familie. Anschnallgurte  sind z.b. bereits ab 9,90 € zu kaufen

Ob sie ihren Hund anschnallen, oder eine Leicht-Hundebox bevorzugen, oder eine Aluhundebox in ihr Auto bauen müssen sie selbst entscheiden. Wir haben von allen drei Methoden etliche Varianten getestet. Hier nun unsere Testsieger:

Weiterlesen „Anschnallpflicht für Hunde im Auto?“

Kann mein Hund mich anstecken und ich ihn?

Kann mein Hund mich anstecken und ich ihn?

Hundekrankheiten Mischlingshund.maraÜberall hört man es niesen und husten. Und das nicht nur bei den Menschen, sondern auch bei den Hunden und Katzen. Schon lange hat sich uns die Frage gestellt, ob wir als Mensch wenn wir erkältet sind, unseren Hund anstecken können und genauso auch umgekehrt.

Kann ein erkälteter Hund uns anstecken?

Wir sind davon schon vor Jahren ausgegangen, denn man konnte nicht mehr von Zufall sprechen, wenn kurz hintereinander oder sogar zeitgleich, Frauchen und dann ihr Hund erkrankte. Aber wissenschaftlich war das bisher nicht eindeutig bewiesen.

Was sagt die Wissenschaft?

Sarah Caddy von der University of Cambridge konnte bei Forschungen Nachweise finden, dass z.B. der Norovirus auch die Darmzellen von Hunden befallen kann. Sieben unterschiedliche Typen menschlichen Noroviren waren in der Lage sich beim Hund an zu lagern. Wenn die Erreger vom Hund ausgeschieden werden, wäre eine Übertragung nicht nur möglich sondern sogar wahrscheinlich, so Sarah Caddy.
Frau Dr Antina Lübke-Becker vom Institut für Mikrobiologie und Tierseuchen, Fachbereich Veterinärmedizin der Freien Universität Berlin, antwortete auf die Frage

Wer infiziert wen?

Mit: “ Beide Richtungen sind möglich.“ Haustiere wie Hund und Katzen kommen durch den Mensch mit Erregern in Kontakt. „Wenn ein Haustier z.b. mit Methicillin-resistente Staphylokokken infiziert ist und beim Menschen immer wieder Infektionen auftauchen, dann kann man davon ausgehen, dass eine mögliche Infektionsquelle das Haustier ist.“ Das gilt auch bei Durchfallerkrankungen mit dem Erreger Clostridien diffizile, so Frau Dr.Lübke-Becker.
Der mobile Berliner Tierarzt Andreas Mertel berichtet im Dezember 2017 bei „Hund&Katze“, dass es rund 200 Zoonosen gibt. Also 200 Erkrankungen, die vom Tier auf den Menschen übertragen werden können. Das können sowohl Viren, Bakterien, Pilze aber auch Parasiten sein.
Als „sehr gefährlich“ schätzt Mertel Zecken, Flöhe und Fliegen ein. Diese können zahlreiche Krankheiten vom Hund oder der Katze auf den Menschen übertragen, ohne selbst zu erkranken.

Wie kann ich mich und mein Haustier schützen?

Weiterlesen „Kann mein Hund mich anstecken und ich ihn?“

Wie hört mein Hund besser auf mich?

Wenn ein Hund sich über einen anderen Hund „stellt“, beugt o.ä. will er ihn dominieren (oder wenn es ein Welpe/Junghund ist, will er sagen „Mach mal langsam Kleiner“)
Wenn wir uns über den Hund beugen, ist das also eigentlich für ihn nichts Positives
Wenn ein Hund dem anderen deutlich die Zähne zeigt, bedeutet das ‚bis hier und nicht weiter‘ Wenn wir dem Hund die Zähne zeigen, weil wir lachen, ist das also eigentlich eine Drohgebärde.

Kann unser Hund Gesichtsausdrücke unterscheiden?

leinenführigkeit
Unser Hund liest uns ganz genau,nimmt jede Regung wahr

Ja, er ist ein wahrer Meister darin uns zu lesen.
Schon als der Mensch noch jagte lernte der Hund schnell, zu erkennen, ob er sich mit ans Feuer legen kann oder lieber Abstand halten sollte.
Hunde sind wahre Künstler im Lesen unserer Körpersprache
Darum ist es auch so oft so, dass ein Hundehalter fragt: Warum macht er das jetzt nicht bei mir? Bei dir macht er es doch auch!

Warum kommt mein Hund nicht wenn ich ihn rufe?

Ein Beispiel:
Du rufst „Hier“ bist schon genervt, weil es kalt ist und du schnell zur Arbeit oder Schule musst. Deine Schultern hängen oder sind vor Kälte verkrampft hoch gezogen, deine Stirn ist runzelig, dein Gesichtsausdruck genervt und deine Stimme fordernd, genervt und auch etwas wütend, weil dein Hund nicht gleich kommt
Er wird nicht kommen! Er liest dich ganz genau!
Stell dir vor dein Partner oder deine Mutter steht oben an der Treppe und ruft dich, mit genervter, leicht wütender Stimme, ihr/sein Gesicht ist angespannt, die Mundwinkel hängen… Würdest du freudig alles fallen lassen (Playstation, spannendes Buch, Hobby) und zu deinem Partner/ Mutter laufen? Nein!
Aber wenn sie/ er da mit lächelndem Gesicht, freudig glitzernden Augen und freundlicher Geste, mit spannender Stimme ruft: „Komm mal schnell“ Dann würdest du viel lieber kommen, auch wenn die Playstation noch so aufregend war.
Und genauso geht es deinem Hund auch. Er sieht dein entspanntes Gesicht, deine freudige Stimme und denkt „Was hat sie/er da entdeckt? Schnell hin sonst verpasse ich es“
Bevor du das nächste Mal etwas von ihm willst, checke kurz deinen Körper, deine Mimik und deinen Tonfall. Du wirst sehen es wird leichter werden

#hundetipp #hundetrainer #hundeschule #hundetraining

Wie viel Schlaf braucht mein Hund?

Wie viel Schlaf braucht mein Hund?

Der Hund ist überdreht oder kränkelt immer wieder. Die wenigsten Hundehalter kommen auf die Idee, dass dies am Schlaf liegen kann.
Schlafmangel schwächt das Immunsystem. Eine Folge können z.B. Hauterkrankungen sein. Sehr oft ist dies z.B. beim Retriever der Fall. Doch nur selten fragt der Tierarzt nach den Schlafgewohnheiten und daraus resultierenden Defiziten.

Woran erkenne ich Schlafmangel beim Hund?

Die 5 Phasen:
1.Phase: Der Hund ist überdreht
2.Phase: Fahrig, Unkonzentriert, Grobmotorisch
3.Phase: Nervös, schnell reizbar
4.Phase: Aggressiv, kränklich
5.Phase: Krank

Wie lange sollte mein Hund schlafen?

Erwachsene Hunde schlafen bis zu Weiterlesen „Wie viel Schlaf braucht mein Hund?“

Silvester – Mein Hund hat Angst

Silvester ist für alle Tiere eine Tortour. Der Hund hechelt stark, zittert, rennt hin und her, Angsthundist panisch. Er leidet und Frauchen / Herrchen leidet mit. Doch was können wir tun um unseren Hund zu helfen? Wir probieren seit 35 Jahren in der Familie verschiedene Dinge aus und wollen die erfolgreichsten Hilfsmittel verraten.

Seit vielen Jahren sind wir präventiv tätig, doch letztes Jahr war es leider nötig, dass wir zu Notfallmittel greifen mussten.

Wir teilen unsere Tipps in die Sparten „Prävention“ und „Notfall“. Natürlich ist es immer besser schon präventiv etwas zu tun. Wir haben damit sehr gute Erfahrungen. Aber oft wird man ins kalte Wasser geworfen. Silvester kommt und plötzlich hat der Hund Angst. Was nun?

Angst beim Hund  – Anzeichen

Meist sind es nur einige dieser Anzeichen, nicht alle auf einmal:

Phase 1: Versuch die Distanz zum Stressauslöser (Geräusche) zu vergrößern, Unruhe, Ohrenwurzel zeigt nach hinten, Rute ist unten, Steifmachen

Phase 2: Bläuliche Zunge, starkes Hecheln, starke Unruhe (hin und herlaufen), geweitete Pupillen, Rute zwischen den Hinterläufen eingeklemmt, Zittern, Versuch sich zu verkriechen, Winseln, Jaulen, Bellen. In Phase 2 reagiert der Hund weder auf Futter /Leckerli noch auf Spielaufforderungen.

Phase 3: Kaum noch ansprechbar, unkontrolliertes Absetzen von Kot oder Urin. In dieser Phase sollten sie einen Tierarzt/Tierklinik konsultieren.

Wie helfe ich meinem Hund bei Angst an Silvester?

Hier unsere Hilfsmaßnahmen im Notfall an Silvester:

Weiterlesen „Silvester – Mein Hund hat Angst“